Andrea Riek

Benker-Kuben

Die Benker-Kuben wurden nach seinem Entdecker Anton Benker (1895-1983) benannt.

Es sind (unsichtbare) würfelförmige Kuben mit einer Kantenlänge von 10mx10mx10m. Hier beträgt die Linienbreite ca. 20 cm. Die Kuben laufen entlang
dem Hartmann-Gitter.

Es handelt sich hier um ein System von Magnetzonen (plus und minus) in vertikaler Richtung. Die einzelne Benker-Kube kann die Erdstrahlenqualität beeinflussen.